Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Geldanlagen > Tagesgeld Vergleich > Hanseatic Bank Tagesgeld
Mittwoch, den 19. Dezember 2018


4 Sterne 4 Sterne 4 Sterne 4 Sterne
Bewertung der Redaktion


Tagesgeld Hanseatic Bank
4 Sterne
(1 Kundenbewertungen)

TagesGeld Bonus Konto

4 Sterne 4 Sterne 4 Sterne 4 Sterne
Bewertung der Redaktion


Tagesgeld Hanseatic Bank
4 Sterne (1 Kundenbewertungen)

TagesGeld Bonus Konto


Die Hanseatic Bank mit Hauptsitz in Hamburg agiert seit ihrer Gründung im Jahr 1969 als Anbieter von Finanzierungslösungen. Bis heute hat sich daran nur wenig geändert, auch wenn die französische Société Générale seit 2005 75 Prozent der Anteile am Unternehmen hält. Darüber hinaus hat das hanseatische Geldinstitut, das seine Produkte über Filialen, das Internet und Service-Center vertreibt, sein Portfolio mit der Zeit erweitert – unter anderem um das attraktive TagesGeld Bonus Konto.

Die Vorteile des TagesGeld Bonus Kontos der Hanseatic Bank

  • Verzinsung von derzeit 0,30 Prozent p.a.
  • Zinseszinseffekt durch monatliche Zinsgutschrift
  • jederzeit frei verfügbar
  • Absicherung in Millionenhöhe

Tagesgeldkonto beantragen


Zinsen in Höhe von 0,30% p.a.
Der Zinssatz liegt derzeit bei 0,30 Prozent p.a. Für die Kontoführung und Kontoeröffnung fallen keine Kosten an. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 500 Euro. Maximal können 500.000 Euro auf dem Hanseatic Tagesgeldkonto angelegt werden.
Den Zinseszinseffekt nutzen
Eine weitere Besonderheit des TagesGeld Bonus Kontos der Hanseatic Bank besteht in der monatlichen Zinsgutschrift. Anders als bei vielen anderen Geldinstituten werden die Zinsen dem Anlagekonto monatlich gutgeschrieben und mit verzinst. In der Folge wächst damit das zu verzinsende Guthaben und damit auch die Rendite der Anlage – ganz automatisch.
Sicherheit wird groß geschrieben
Das Thema Sicherheit wird bei der Hanseatic Bank groß geschrieben: Sämtliche Daten an die Bank werden verschlüsselt übertragen, der TÜV bescheinigt dem Geldinstitut einen guten Service. Aber auch in Sachen Einlagensicherung fehlt es nicht an Sicherheit: Zum einen sind sämtliche Guthaben per Gesetz bis zu einer Höhe von 100.000 Euro zu 100 Prozent abgesichert. Zum anderen wirkt die Hanseatic Bank auch am Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. mit, was Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von rund 33,947 Mio. Euro absichert. 
Fazit
Auch wenn das Tagesgeldkonto mit einer Verzinsung von 0,30 Prozent nicht auf dem Top Niveau unter den Tagesgeldanbietern liegt, lässt sich das Tagesgeldkonto durch den hohen Zinseszinseffekt und die hohe Einlagensicherung uneingeschränkt empfehlen. Beachten sollten Anleger jedoch die bei Tagesgeldanlagen eher unübliche Mindesteinlage von 500 Euro und die bei Sonderkonditionen durchaus übliche Maximaleinlage von 500.000 Euro.

Tagesgeldkonto beantragen zum Tagesgeldkonto Vergleich

Anzeigen