Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Dienstag, den 14. Juli 2020

Bank of Scotland bietet kein dreijähriges Festgeld mehr an

23.08.2012 - Bank of Scotland bietet kein dreijähriges Festgeld mehr an

Wie wir bereits gestern berichteten, hat die Bank of Scotland das Festgeld mit einer Laufzeit von 2 Jahren aus dem Programm genommen und bietet dieses künftig nicht mehr an. Heute hat die Bank mitgeteilt, dass auch die Laufzeit von 3 Jahren ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Damit können Festgeld Anleger bei der Bank nur noch ein Festgeldkonto mit einer Anlagedauer von 4 oder 5 Jahren wählen. Für diese beiden Laufzeiten wurden die Zinssätze gestern jeweils um 30 Basispunkte abgesenkt.
Bank of Scotland passt sich dem Marktumfeld an
Die aktuell schwierige konjunkturelle Lage sowie die Eurokrise haben in Europa dafür gesorgt, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen auf ein Rekordtief von 0,75% gesenkt hat. In einem solchen Marktumfeld sind die Banken nicht bereit, den Privatkunden hohe Zinsen für ihre Einlagen zu geben. Die Bank of Scotland legt aktuell offenbar noch besonderen Wert auf langfristige Festgeldkonten. Anleger sollten sich jedoch genau überlegen, ob sie sich für 4-5 Jahre binden möchten. Dabei kann es nämlich passieren, dass die nächste Hochzinsphase verpasst und somit eine möglicherweise höhere Rendite verschenkt wird. Mit unserem Festgeldvergleich lassen sich die aktuell attraktivsten Festgeldzinsen finden.

Zinswecker



Zinsradar