Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Donnerstag, den 09. Juli 2020

Bank of Scotland zahlt weiterhin 30 Euro Startguthaben

25.02.2012 - Bank of Scotland zahlt weiterhin 30 Euro Startguthaben

Die Bank of Scotland kämpft mit ihrem Tagesgeldkonto bereits seit vielen Monaten um den Spitzenplatz in unserem Tagesgeldvergleich und kann stets mit guten Konditionen auftrumpfen. Nun hat die Bank angekündigt, die mittlerweile sehr bekannte Startguthaben-Aktion beim Tagesgeld zu verlängern. Wer bis zum 08.04.2012 als Neukunde ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnet, erhält 6 Wochen nach der ersten Einzahlung eine Überweisung in Höhe von 30 Euro. Ursprünglich sollte die Aktion am 04.03.2012 auslaufen, wurde aber nun um über einen Monat verlängert. Damit kann das Tagesgeldkonto auch in Zukunft einen attraktiven Zusatz für Neukunden bieten.
Bank of Scotland Tagesgeldkonto bietet auch so gute Konditionen
Mit einer Verzinsung von 2,70% p.a. kann die Bank of Scotland eine wirklich attraktive Tagesgeldrendite zur Verfügung stellen. Darüber hinaus bietet die Bank im Zuge der freiwilligen Einlagensicherung eine Kapitalabsicherung in Höhe von 250.000 Euro. Dies wissen auch die Anleger sehr zu schätzen, wie sich auf unserer Erfahrungsseite zur Bank of Scotland nachlesen lässt. Dabei werden vor allem die Gleichberechtigung zwischen Neu- und Bestandskunden und die konstant hohen Zinsen positiv hervorgehoben. Mit unserem Tagesgeldvergleich können Anleger sich darüber hinaus ein Bild vom Gesamtmarkt machen und bleiben bei Konditionsänderungen der verschiedenen Anbieter zudem stets auf dem Laufenden.   

Bild © Amir Kaljikovic - Fotolia.com

Anzeigen



Zinsradar