Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Donnerstag, den 09. Juli 2020

EZB senkt Leitzinsen im Mai auf 0,50%

02.05.2013 - EZB senkt Leitzinsen im Mai auf 0,50%

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat auf ihrer heutigen EZB-Ratssitzung beschlossen, den Leitzinssatz von bisher 0,75% auf 0,50% abzusenken. Damit stehen die Leitzinsen in der Eurozone so tief wie noch in der Geschichte der Währungsunion, wie auf „spiegel.de“ berichtet wird. Die Zinssenkung soll vor allem dazu dienen, die schwache Konjunktur in den meisten Euroländern anzukurbeln. Die Banken haben damit nun die Möglichkeit, sich für 0,50% Zinsen Geld von der EZB zu leihen. Dies kann die Kreditvergabe beflügeln, sorgt andererseits aber auch für sinkende Renditen bei Spareeinlagen.

Was können Anleger in naher Zukunft erwarten?

Leitzinsveränderungen wirken auf den Kapitalmärkten in vielen Fällen zeitverzögert. Aus diesem Grund kann es noch einige Wochen dauern, bis die Geschäftsbanken reagieren und die Zinssätze für Tagesgeld und Festgeld absenken. Tendenziell lässt sich sagen, dass die ohnehin schon dürftige Lage durch den Zinsschritt für sicherheitsbewusste Anleger nicht besser geworden ist. Es bleibt nun abzuwarten, wie und wann die Geschäftsbanken reagieren. Unsere Anbietervergleiche und auch der Zinswecker halten Sie als Anleger jedoch auf dem Laufenden und sorgen somit dafür, dass sich in der aktuellen Situation zumindest noch das Beste herausholen lässt.


Bild © Scanrail - Fotolia.com

Zinswecker



Zinsradar