Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Montag, den 06. Juli 2020

Gute Festgeldzinsen durch Leitzinserhöhung – warten oder anlegen?

24.04.2011 - Gute Festgeldzinsen durch Leitzinserhöhung – warten oder anlegen?

Als die Europäische Zentralbank (EZB) Anfang April in ihrer Ratssitzung die Leitzinsen von 1,00% auf 1,25% angehoben hat, frohlockten viele Festgeldanleger, denn dieser Schritt bedeutet in aller Regel auch steigende Festgeldzinsen. Bisher hat sich dieser Trend durchaus bestätigt, denn einige Anbieter aus den Bereichen Festgeld und Tagesgeld haben bereits höhere Renditen angekündigt oder die Zinssteigerungen sogar durchgeführt. Nun stellt sich für die Anleger natürlich die Frage, welche Entscheidung sie nun treffen sollen, denn es ist verlockend, die leicht gestiegenen Zinsen für eine Festgeldanlage zu nutzen, jedoch besteht dabei das Risiko, eventuelle weitere Zinssteigerungen zu verpassen.

Viele Experten rechnen mit weiteren Leitzinssteigerungen

Da sich die Leitzinsen nach wie vor auf einem verhältnismäßig geringen Niveau befinden, ist es aufgrund der nach wie vor recht hohen Inflation nicht unwahrscheinlich, dass die Leitzinsen in den nächsten Monaten weiter angehoben werden könnten. Dagegen spricht lediglich die teilweise schwache wirtschaftliche Entwicklung in einigen Euro-Staaten, die durch weitere Zinserhöhungen komplett abgewürgt würde. Trotzdem erwarten Experten, dass die Leitzinsen zumindest moderat weiter steigen werden, so dass man als Festgeldanleger in naher Zukunft höchstwahrscheinlich noch höhere Renditen erwarten kann. 

Jetzt auf kurze Laufzeiten setzen und danach die höheren Renditemöglichkeiten nutzen

Wer bei seiner Festgeldanlage sowohl die jetzigen Renditesteigerungen mitnehmen möchte als auch an eventuellen zukünftigen Zinssteigerungen partizipieren will, sollte aktuell eher auf kurze Laufzeiten setzen, zumal viele Festgeldanbieter für einjähriges Festgeld mittlerweile ebenfalls sehr interessante Zinssätze zur Verfügung stellen. Sollten die Leitzinsen dann in einem Jahr noch weiter gestiegen sein und auch die Festgeldzinsen sich auf einem höheren Niveau befinden, ist eine längere Laufzeit eventuell sehr attraktiv und bringt tolle Zinseinnahmen mit sich. Natürlich kann man  nie genau prognostizieren, wie sich das Zinsniveau letztlich entwickeln wird, aber aktuell stehen die Zeichen eher auf weitere Zinssteigerungen als auf entsprechende Absenkungen.  

Anzeigen



Zinsradar