Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Montag, den 06. Juli 2020

Hanseatic Bank senkt Tagesgeldzinsen – Zinswecker als Suchhilfe

03.01.2013 - Hanseatic Bank senkt Tagesgeldzinsen – Zinswecker als Suchhilfe

Die Hanseatic Bank bietet bereits seit längerer Zeit ein Tagesgeldkonto für Privatanleger an. Nun hat die Bank gemeldet, dass ab heute, dem 03.01.2013 der Zinssatz für das Hanseatic Bank Tagesgeldkonto von bisher 1,50% um 15 Basispunkte auf künftig 1,35% p.a. sinken soll. Dieser Schritt ist offenbar nach wie vor den sehr dürftigen Leitzinsen geschuldet, die bereits seit Monaten auf dem Tiefstand von 0,75% verharren. Gerade in solchen Zeiten ist es sehr wichtig, sich die verschiedenen Angebote auf dem Markt für Sparkonten genau anzuschauen. Unser Zinswecker hilft dabei, denn er informiert die Anleger automatisch, wenn es durch Zinsanpassungen neue Höchstzinssätze gibt.

Mit dem Zinswecker auf dem neuesten Stand bleiben

Wer sich für den Zinswecker interessiert, kann sich hier anmelden und bekommt künftig wahlweise per Mail oder über unsere Zinwecker-App regelmäßig Auskünfte über Zinsverbesserungen. Ferner sind mit der Zinswecker-App auch stets die besten 3 Angebote aufgelistet, um die Anbieterwahl entsprechend zu erleichtern. Beide Zinswecker-Formen sind zudem vollkommen kostenfrei und die App funktioniert sowohl mit dem Android-Betriebssystem als auch mit dem iPhone. Somit bleiben Anleger stets auf dem neuesten Stand in Sachen Rendite und können ihren Tagesgeld-Anbieter schnell wechseln, falls die Zinssätze bei anderen Banken signifikant steigen. Zusätzlich stehen natürlich auch weiterhin unsere Anbietervergleiche zur Verfügung, die einen guten Marktüberblick bieten.

Zinswecker



Zinsradar