Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Mittwoch, den 08. Juli 2020

ING-DiBa erhöht die Festgeldzinsen leicht

15.07.2011 - ING-DiBa erhöht die Festgeldzinsen leicht

Die ING-DiBa ist die älteste Direktbank in Deutschland und bietet gerade im Festgeldbereich ein interessantes Produkt für kurzfristige Laufzeiten an. Nun hat die Bank angekündigt, die Zinsen auf dem Festgeldkonto anzuheben und damit die Leitzinserhöhung der EZB in die eigenen Konditionen einzupreisen. Wer ab heute, den 15.07.2011, ein Festgeldkonto bei der ING-DiBa eröffnet, erhält bei 12 Monaten Laufzeit und ab einer Anlagesumme von 10.000 Euro 2,00% statt 1,80% Zinsen pro Jahr (ab 25.000 Euro: 2,25% p.a., ab 50.000 Euro: 2,50% p.a.). Auch bei den Laufzeiten von 6 Monaten (10.000 Euro: 1,90% p.a., 25.000 Euro: 2,00% p.a., 50.000 Euro: 2,10% p.a.) und 3 Monaten (alle Anlagesummen ab 10.000 Euro: 1,75% p.a.) wurden die Zinsen weiter erhöht.

Die ING-DiBa bietet ein solides Festgeldkonto

Auch wenn die ING-DiBa mit den Zinskonditionen nicht die Spitze unseres Festgeldvergleichs erreichen kann, so bietet sie in diesem Bereich durchaus ein solides Festgeldkonto. Die Mindesteinlage beträgt 10.000 Euro, so dass dieses Angebot eher an Anleger gerichtet ist, die etwas größere Summen investieren möchten. In punkto Sicherheit bietet die ING-DiBa einen besonders hohen Schutz, denn die Kundeneinlagen sind mit bis zu 1,35 Milliarden Euro pro Person abgesichert.    

Anzeigen



Zinsradar