Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Dienstag, den 14. Juli 2020

SWK Bank mit merklicher Zinssenkung beim Festgeld

01.08.2012 - SWK Bank mit merklicher Zinssenkung beim Festgeld

Der negative Druck auf die Festgeldzinsen, der von der Leitzinssenkung Anfang Juli 2012 ausgeht, ist nun immer mehr zu spüren. Die SWK Bank hat heute angekündigt, dass die Zinssätze für das Festgeld-Angebot deutlich abgesenkt werden. Wer ab heute ein Festgeldkonto bei der SWK Bank mit einer Laufzeit von 24 Monaten eröffnet, erhält künftig nur noch 2,00% statt 2,60% Zinsen pro Jahr. Ferner wurde auch die Rendite für die Laufzeiten von 36 Monaten (2,20% statt 3,00% p.a.), 48 Monaten (3,00% statt 3,40% p.a.), 60 Monaten (3,25% statt 3,45% p.a.) und 72 Monaten (3,40% statt 3,50% p.a.) vermindert.
Zinssätze für kurze Laufzeiten bleiben gleich
Im Bereich der kurzen Laufzeiten hat die SWK Bank die Renditen hingegen nicht gesenkt. Bei 12 Monaten Anlagedauer erhalten Kunden also auch weiterhin 1,90% Zinsen pro Jahr. Der Marktdruck ist aktuell sehr groß, weil die niedrigen Leitzinsen den Banken besonders günstiges Kapital sichern und diese deshalb auf Privateinlagen keine hohen Zinssätze zahlen. Aktuell gibt es also nur wenig attraktive Renditemöglichkeiten. Mit unserem Zinswecker können Sie jedoch ein gutes Hilfsmittel nutzen, denn dieser informiert sofort per Mail, wenn die Zinssätze wieder steigen. Auf diese Weise lässt sich die persönliche Rendite deutlich steigern.

Bild © Daniel Ernst - Fotolia.com

Zinswecker



Zinsradar