Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Donnerstag, den 09. Juli 2020

TARGOBANK bleibt bei wöchentlicher Festgeld-Anpassung

25.05.2010 - TARGOBANK bleibt bei wöchentlicher Festgeld-Anpassung

Gefragt nach den Kriterien, die ihnen bei Banken momentan am meisten am Herzen liegen, antworten viele Verbraucher, dass ihnen Transparenz und konstante Modernisierung der verschiedenen Produkte ihrer Hausbank besonders wichtig sind. Wenn sich diese Modernisierungsarbeit jedoch in stetigen Verschlechterungen der Zinsbedingungen auswirken, würde die Mehrheit der Bankkunden wohl liebend gerne auf die Anpassungen verzichten.

Die TARGOBANK ist derzeit eine der Banken, die am häufigsten in den News-Bereichen der deutschen Finanzportale auftaucht, denn das Institut legt nahezu im Wochenrhythmus Korrekturen vor. Dies begründet die Bank damit, dass sie ihren Festgeld-Anlegern grundsätzlich in jeder Phase sinnvolle Verzinsung bieten will. Bei dieser Ausrichtung des Festgeld-Kontos legt die TARGOBANK generell die aktuellen europäischen Zins-Veränderungen zugrunde. Und eben diese verändern sich seit einiger Zeit vielfach binnen weniger Tage.

Ab dem 26.05.2010 sieht die Zinslage beim Festgeldkonto der TARGOBANK nun wie folgt aus: Wer in der Filiale oder über die Internetseiten ein Konto mit festem Zinssatz eröffnet und die Mindestanforderung in Höhe von 2.500 Euro erfüllt, erhält für eine Investition für sieben bis 29 Tage 0,15 Prozent Jahreszins, bei 30 bis 89 Tagen liegt der Zinssatz nun bei 0,25 Prozentpunkten, zwischen drei und sechs Monaten findet sich der Zinssatz bei einem halben Prozentpunkt ein, 0,80 Prozent erhalten Anleger die für 180 bis 359 Tage investieren. Die Zinserträge werden hierbei am Ende der Laufzeit gutgeschrieben.

Keine Maximalinvestition beim TARGOBANK-Festgeld

Für ein Jahr Festgeld-Treue liegt der Zinssatz ab morgen bei 1,05%, die zweijährige Laufzeit bringt den Anlegern 1,25 Prozent ein. Der Zinssatz für die Laufzeit von drei Jahren Dauer liegt bei 1,70%. Ab vier Jahren Laufzeit erhalten die Kunden der TARGOBANK 2,10%, für fünf Jahre Laufzeit setzt das Institut den Zinssatz auf 2,50 Prozent fest, während die längste Laufzeit über einen Zeitraum von sechs Jahren immerhin 2,85 Prozent Rendite pro Jahr einbringt. Bei allen Laufzeiten ab einem Jahr erfolgt die Zinsgutschrift jeweils am Jahresende. 

Auch in Zukunft wird die TARGOBANK vor dem Hintergrund zinslicher Veränderungen im Interbankengeschäft wöchentliche Anpassungen für Neukunden im Bereich Festgeld vornehmen. Auch weiterhin entstehen den Anlegern für die Eröffnung und Führung des Festgeldkontos der TARGOBANK keine Gebühren. Eine Investitionsobergrenze sieht das Angebot nicht vor – das Konto kann also gerade bei den längeren Laufzeiten auch für Kunden mit höherem Verfügungsrahmen eine Option darstellen. Durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken sind auch hohe Summen gegen Ausfälle sicher.

Anzeigen



Zinsradar