Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Freitag, den 03. Juli 2020

TARGOBANK senkt langfristige Festgeldzinsen

18.10.2010 - TARGOBANK senkt langfristige Festgeldzinsen

Auch wenn die TARGOBANK mit ihrer wöchentlichen Zinsanpassung im Festgeldbereich eine Woche pausiert hat, wird diese Praxis natürlich fortgeführt. In dieser Woche sind die Neuigkeiten der TARGOBANK gemischt, denn während die Festgeldzinsen für längere Laufzeiten zum 20.10.2010 gesenkt werden, gibt es im Bereich der kurzen Laufzeiten auch einige Steigerungen. Wer ab 20. Oktober ein Festgeldkonto bei der TARGOBANK eröffnet, bekommt bei 6 Jahren Laufzeit künftig nur noch 2,85% anstatt 2,90% Zinsen pro Jahr. Auch die Zinsen für die Laufzeit von 5 Jahren (2,60% statt 2,65% pro Jahr), 4 Jahren (2,30% statt 2,40% pro Jahr), 3 Jahren (1,95% statt 2,00% pro Jahr) und 2 Jahren (1,70% statt 1,75% pro Jahr) wurden gesenkt.

Bei kurzen Laufzeiten lassen sich künftig bessere Renditen erzielen

Möchte man hingegen ein Festgeldkonto mit nur einem Jahr Laufzeit bei der TARGOBANK nutzen, kann man ab 20.10.2010 sogar 1,30% statt wie vorher 1,25% pro Jahr an Rendite erzielen. Dazu bekommt man auch für 3 Monate (0,80% statt 0,75% pro Jahr), für 1 Monat (0,55% statt 0,50% pro Jahr) und 1 Woche (0,55% statt 0,45% pro Jahr) mehr Zinsen als vorher. Wer also lieber kurzfristig orientiert Festgeld nutzen möchte, kann hierbei ab 20. Oktober bei der TARGOBANK also besser fahren als vorher.

Zinsschritte fallen insgesamt eher marginal aus

Auch wenn sehr viele Zinssätze von den Veränderungen betroffen sind, kann man diese doch insgesamt als recht marginal bezeichnen, denn es gibt keine Modifikationen, die über 10 Basispunkte hinaus gehen. Dass gerade die langfristigen Zinsen etwas gesenkt werden sollen, wirft Fragen auf, denn eigentlich könnten die Geschäftsbanken aktuell sehr günstig Kapital von der Zentralbank bekommen und es lohnt sich lediglich, potenziell günstiges Kapital über Festgeld langfristig einzusammeln, um auch dann noch recht günstig versorgt zu werden, wenn die Leitzinsen wieder gestiegen sind. Es bleibt also spannend auf dem Festgeldmarkt und als Anleger sollte man momentan auf jeden Fall die Augen offen halten.  

Anzeigen



Zinsradar