Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Mittwoch, den 08. Juli 2020

VTB Direktbank senkt ab dem 22.01. die Festgeldzinsen

18.01.2013 - VTB Direktbank senkt ab dem 22.01. die Festgeldzinsen

Die VTB Direktbank bietet seit fast 2 Jahren Tagesgeld- und Festgeldprodukte auf dem deutschen Online-Markt an und kann mittlerweile zu den etablierten Banken gezählt werden. Nun kündigt der Anbieter jedoch an, dass die Festgeldzinsen ab 22.01.2013 deutlich gesenkt werden. Wer dann ein Festgeldkonto mit einer Laufzeit von 120 Monaten eröffnet, erhält bei jährlicher Zinsauszahlung nur noch 2,10% statt wie bisher 3,10% Zinsen p.a.. Auch bei den Laufzeiten von 48-96 Monaten (ebenfalls jeweils 2,10% statt wie bisher 3,10% p.a.), 36 Monaten (2,10% statt 2,60% p.a.), 24 Monaten (1,80% statt 2,20% p.a.), 12-18 Monaten (jeweils 1,70% statt 2,00% p.a.) und den unterjähren Anlagezeiträumen (künftig alle 1,50% p.a.) wurden Zinssenkungen vorgenommen. Bei monatlicher Zinsauszahlung muss standardmäßig ein Zinsabschlag von 0,05 Basispunkten in Kauf genommen werden.

VTB Duo bietet ebenfalls eine geringere Rendite

Auch das VTB Duo als Kombi-Produkt zwischen Festgeld und Tagesgeld bietet künftig geringere Zinssätze. So lassen sich bei einer Laufzeit von 3 Jahren künftig nur noch 2,05% statt wie bisher 2,50% Zinsen pro Jahr erwirtschaften. Bei einer Anlagedauer von 2 Jahren sinkt die Rendite auf 1,75% (vorher 2,10% p.a.) und bei 1 Jahr auf 1,65% (vorher 1,95% p.a.) pro Jahr. Mit diesem Zinsschritt dürfte vor allem das VTB Festgeldkonto einige Plätze in unserem Festgeldvergleich verlieren. Es bleibt nun abzuwarten, ob auch die weiteren Anbieter noch Zinsanpassungen durchführen werden und wie der Markt reagiert.

Zinswecker



Zinsradar