Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Montag, den 06. Juli 2020

VTB Direktbank senkt Festgeldzinsen bei geringen Laufzeiten

09.10.2012 - VTB Direktbank senkt Festgeldzinsen bei geringen Laufzeiten

Die VTB Bank gehört zu den jüngeren Anbietern auf dem deutschen Online-Markt für Festgeld, jedoch konnte sie sich mit ihren attraktiven Angeboten bereits einen guten Namen machen. Nun muss das Finanzinstitut der österreichischen VTB Bank jedoch vermelden, dass die Zinssätze für Festgeldanlagen mit kurzen Laufzeiten sinken. Wer ab heute, den 09.10.2012, ein Festgeldkonto mit einer Laufzeit von 24 Monaten bei jährlicher Zinszahlung eröffnet, erhält nur noch 2,50% statt 2,70% Zinsen pro Jahr wie bisher. Zusätzlich werden auch die Renditen für Laufzeiten von 18 Monaten (2,25% statt 2,50% p.a.), 12 Monaten (2,25% statt 2,50% p.a.), 6 Monaten (1,85% statt 2,40% p.a.) und 3 Monaten (1,75% statt 2,30% p.a.) gesenkt. Bei monatlicher Zinsauszahlung muss ein Zinsabschlag von jeweils 5 Basispunkten in Kauf genommen werden.

Marktsituation nach wie vor schwierig

Die VTB Direktbank hat mit der Zinssenkung die aktuelle Marktsituation sehr treffend nachgezeichnet. Die Europäische Zentralbank (EZB) beließ die Leitzinsen auch in der Oktober-Sitzung auf dem niedrigen Niveau von 0,75%, so dass es diesbezüglich keinerlei positive Impulse für die Zinssätze der Festgeldkonten gibt. Ferner ist die Situation in der Eurokrise nach wie vor unklar und die Konjunkturaussichten haben sich nicht wesentlich verbessert. Festgeld-Anleger müssen sich also in naher Zukunft eher auf sinkende als auf steigende Renditen einstellen.

Zinswecker



Zinsradar