Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Dienstag, den 14. Juli 2020

Wöchentliche Korrekturrunde beim TARGOBANK Festgeld

31.07.2010 - Wöchentliche Korrekturrunde beim TARGOBANK Festgeld

Stillstand gibt es bei den Banken mit eigenen Festgeld-Produkten mittlerweile nicht mehr. Zumindest nicht in der Form, dass ein Anbieter für viele Monate an Zinssätzen festhält, ohne wenigstens in geringem Ausmaß Anpassungen an die geltenden Bedingungen im Geschäft zwischen den Banken selbst vorzunehmen. Der derzeit aktivste Anbieter ist ohne Frage die Düsseldorfer TARGOBANK, die bereits seit einigen Wochen ständige Korrekturen der Zinssätze auf Basis des besagten Interbankengeschäfts in die Wege leitet.
 
Und natürlich war den erfahrenen Anlegern schon in der vergangenen Woche klar, dass auch in der kommenden Woche erneut eine Veränderung der Zinssätze bei einigen der Laufzeiten des Festgeld-Kontos der TARGOBANK bevorstehen würde. Dieser Erwartungshaltung wird die Bank daher zum 04. August 2010 in gewohnter Weise treu. Dieses Mal bleiben die kurzen Laufzeiten mit einer Anlagedauer von maximal 12 Monaten von der Korrektur unberücksichtigt. So erhalten die Anleger bei einer Woche Laufzeit weiterhin 0,40 Prozent pro Jahr, ein Monat wird mit 0,45 Prozent pro Jahr verzinst. Bei der dreimonatigen Laufzeit liegt der Zinssatz bei 0,70 Prozent, für sechs Monate Laufzeit erfolgt am Ende der Laufzeit eine Gutschrift in Höhe von 0,95 Prozent des Guthabens auf dem TARGOBANK Festgeldkonto. Bei einem Jahr liegt der Zinssatz bei 1,20 Prozent.
 
Laufzeiten ab zwei Jahren mit Zins-Senkung
 
Der erste Kandidat für die Senkung ist die zweijährige Laufzeit. Die Senkung im Umfang von 0,10 Prozent lässt den Jahreszins auf nun nur noch 1,85 Prozent fallen. Für eine Anlagebereitschaft über drei Jahr erhalten die Festgeld-Neukunden ab dem kommenden Mittwoch pro Jahr 2,25 Prozent. Dies entspricht einem Minus von nur 0,05 Prozent. Investitionen über einen Zeitraum von vier Jahren bringen jährlich 2,65 Prozent ein ab der Wochenmitte. Auch hier liegt der Rückgang bei 0,05 Prozentpunkten. Gleichermaßen verhält es sich bei der Laufzeit über fünf Jahre, hier sinkt der Zinssatz auf genau 3,00 Prozent pro Jahr Laufzeit. Deutlich fällt die Veränderung abschließend bei der sechsjährigen Laufzeit aus. Um 0,10 Prozent geht es runter auf einen neuen Maximalzins in Höhe von 3,25 Prozent beim TARGOBANK Festgeld.
 
Mit der erneuten Verringerung der Zinssätze bei den mittleren und langen Laufzeiten nähert sich das Institut bei seinem Festgeld-Konto erneut der breiten Masse der Mitbewerber an, bietet aber bei einer ganze Reihe von Laufzeiten noch immer überdurchschnittliche Renditemöglichkeiten. Sollte sich der Trend fortsetzen, könnte das Konto aber dennoch zunehmend an Attraktivität einbüßen. Mit der geringen Mindestanlage von 2.500 Euro bleibt das Konto aber zunächst ein guter Ansatz.

Anzeigen



Zinsradar