Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Mittwoch, den 08. Juli 2020

Zinseinbruch beim C&A Money Sparbrief zum 22.05.2013

22.05.2013 - Zinseinbruch beim C&A Money Sparbrief zum 22.05.2013

Die letzte Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) zeigt Wirkung, denn neben einigen anderen Zinsabsenkungen kürzt nun auch C&A Money die Rendite beim Sparbrief. Bei einer Laufzeit von einem Jahr fällt die Reduzierung mit 85 Basispunkten besonders heftig aus. Ab heute erhalten Anleger hier nur noch 0,90% statt wie bisher 1,75% p.a. für Einlagen unter 10.000 Euro, beziehungsweise 1,00% statt 1,85% p.a. für Einlagen oberhalb von 10.000 Euro. Wer sich für eine Laufzeit von 2 Jahren entscheidet, muss mit einer Kürzung um 30 Basispunkte auf 1,45% bzw. 1,55% p.a. rechnen. Auch bei höheren Laufzeiten wurde die Rendite auf 1,70% bzw. 1,80% p.a. (3 Jahre) und 1,90% bzw. 2,00% p.a. (4 Jahre) abgesenkt.

Wird es weitere Zinssenkung geben?

Schaut man sich den Festgeld-Markt aktuell an, so wird man sehr schnell erkennen, dass die Renditen bereits auf einem sehr geringen Niveau liegen. Weitere Absenkungen in größerem Stil würden dazu führen, dass fast kein Anleger mehr auf diese Form der Geldanlage setzt. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass die Renditesenkungen in Zukunft gering ausfallen werden. Trotzdem werden die Anbieter mit hoher Wahrscheinlichkeit die Zinsen eher leicht vermindern als Erhöhungen durchzuführen. Mit unserem Zinswecker können Anleger sich automatisch per Mail informieren lassen, wenn es sogar mal wieder Zinserhöhungen geben sollte. Zudem bietet unser Festgeld Vergleich einen stetigen Überblick über die verschiedenen Angebote auf dem Markt.

Zinswecker



Zinsradar