Sie sind hier: festgeldvergleich.org > Startseite > Commerzbank
Montag, den 02. August 2021

Rücknahme der Zinserhöhungen beim Festgeld der TARGOBANK

27.09.2010 - Rücknahme der Zinserhöhungen beim Festgeld der TARGOBANK

Mit einer Mindestanlagesumme in Höhe von 2.500 Euro gehört das Festgeld-Konto der TARGOBANK zu den Modellen mit eher geringen finanziellen Anforderungen an die Sparer, die sich bei einem Konto mit einem fixen Garantiezins in der momentan unsicheren Lage auf dem Markt für Geldanlagen am besten versorgt fühlen. Dass die Bank bei ihrem Angebot zudem keinerlei Gebühren für die Eröffnung und die Nutzung des Kontos erhebt, ist der zweite wesentliche Vorteil für Sparer. Die erbrachten Einlagen der Konto-Inhaber sind durch die gesetzliche Einlagensicherung und den freiwilligen Einlagenschutz des Bundesverbandes der deutschen Banken, dem die TARGOBANK angeschlossen ist, bestmöglich gegen Ausfälle abgesichert
 
Wie schon seit Monaten hält die TARGOBANK auch in dieser Woche an ihrer bisherigen Arbeitsweise fest: Am Mittwoch, dem 29.09.2010, erfolgt daher eine Anpassung der Konditionen an die zinslichen Entwicklungen auf dem europäischen Bankenmarkt. Und diese Veränderungen führen nun dazu, dass die Redewendung „wie gewonnen, so zerronnen“ beim Festgeld-Konto der TARGOBANK durchaus ihre Berechtigung hat. Erst in der vergangenen Woche hatte das Institut bei den längeren Laufzeiten im Interesse ihrer Anleger höhere Zinssätze festgelegt. Ab dieser Woche nimmt die Bank die besseren Konditionen jedoch wieder zurück.
 
Fünf Laufzeiten von Veränderung betroffen
 
War der Zinssatz bei der zweijährigen Laufzeit zuletzt erst auf 1,75 Prozent pro Jahr Laufzeit gestiegen, sinkt die Verzinsung in diesem Fall ab übermorgen wieder auf 1,65 Prozent. Bei der Festgeld-Laufzeit über drei Jahre reduziert die Bank den frisch erhöhten Jahreszins in dieser Woche wieder auf 2,00 Prozent. Betroffen von der Senkung ist auch die vierjährige Laufzeit, die nach nur einer Woche mit einem Zinssatz in Höhe von 2,50 Prozent nun wieder mit einen Zinssatz von 2,35 Prozent angeboten wird.
 
Höchstzins wieder unter drei Prozent pro Jahr
 
Und auch bei den längsten Laufzeiten mit einer Dauer von fünf oder sechs Jahren wird die positive Korrektur am 29. September bereits wieder zurückgenommen. Statt der kurzfristig verfügbaren Verzinsung mit jährlich 2,80 Prozent bei der Laufzeit von fünf Jahren, erhalten Neukunden zur Wochenmitte noch 2,65 Prozent. Bei der sechsjährigen Laufzeit sinkt der Zinssatz wieder unter die Grenze von drei Prozent: Waren zuletzt maximal 3,05 Prozent pro Jahr möglich, gibt es – wenigstens bis zum Mittwoch kommender Woche – abermals höchstens 2,90 Prozent jährlich für die Einlagen auf dem Festgeld-Konto der TARGOBANK. Bei den Laufzeiten mit höchstens 12 Monaten Anlagedauer hält die Bank an den aktuellen Konditionen fest.

Anzeigen



Zinsradar